Knorpelsubstanz überzieht die Gelenkoberflächen und dient der reibungslosen Bewegung der Gelenke. Innerhalb gewisser Grenzen kann sie Belastungen als Stoßdämpfer abfedern. Im gesunden Gelenk entstehen bei mechanischer Belastung, z.B. beim Gehen, bestimmte elektrische Ströme, die für den Wiederaufbau von Knorpelgewebe verantwortlich sind und so die Funktionsfähigkeit des Knorpels erhalten.

 

Durch Verletzungen sowie abnutzungsbedingte Veränderungen der Sehnen, Bänder und der Faserknorpel (wie Meniski und Bandscheiben) wird dieser Prozeß nachhaltig gestört. Der natürliche Regenerationsfluss wird verhindert und Knorpelgewebe abgebaut.

 

Bei einer Behandlung mit PMT übermitteln Spulensysteme elektromagnetische Signale in den Knorpel und sorgen dafür, dass der Körper die noch vorhandenen Knorpelmassen am betroffenen Gelenk wieder aufbaut. Die Signale entsprechen in Dauer, Frequenz und Ausschlag den natürlichen, körpereigenen Signalen und sind biologisch auf das Knorpelgewebe abgestimmt. Sie können von den Knorpelzellen als Information und Aufforderung verstanden werden, mit der Regeneration des erkrankten Gewebes zu beginnen.

 

Je nach Körperregion sind 9 bzw. 12 Einzelbehandlungen erforderlich. Die Patienten sitzen oder liegen während der Behandlung. Das zu behandelnde Gelenk oder die Wirbelsäule wird in einer Luftspule bequem gelagert. Eine Behandlung dauert zwischen 20 und 40 Minuten. Während dieser Zeit werden spezielle, pulsierende Gleichstromimpulse, deren Intensität und Frequenz nach einem genauen biologischen Muster wechseln, in das erkrankte Gewebe gesendet. Dadurch können körpereigene natürliche Reparaturvorgänge wieder in Gang gesetzt werden, auf die der Körper nach einigen Tagen reagiert. Ab diesem Zeitpunkt kann eine Linderung eintreten. Erfahrungsgemäß setzt dieser Prozeß einige Zeit nach Beendigung der Behandlung ein und erreicht den Höhepunkt nach etwa 6-8 Wochen.

 

Die Behandlung mit PMT ist absolut schmerzfrei, Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das Ergebnis ist bei 70% aller Behandelten eine deutlich bessere Beweglichkeit der Gelenke, erhebliche Schmerzlinderung bis hin zur Schmerzfreiheit.

 

Was kann behandelt werden?

- Arthrose

- Rheumatische Beschwerden

- Akute Verletzungen, z.B. nach Sportverletzungen

- Rückenschmerzen

- Gelenkbeschwerden